Cyberx für
CISOs & CIOs

Setzen Sie zuversichtlich auf neue und innovative digitale Technologien für Ihr Business – ohne unangemessene Risiken einzugehen und ohne den laufenden Betrieb zu stören.

ciso-in

SO NEIGT SICH DIE WAAGE DES DIGITALEN RISIKOS

ZU IHREN GUNSTEN

Als C-Level-Manager sind Sie ständig gefordert, digitale Risiken mit Business-Anforderungen in Einklang zu bringen.

CISO-CIO-screenshot@3x

CyberX ermöglicht es Ihrem Unternehmen, neue und innovative digitale Technologien sicher zu implementieren, ohne unangemessene Risiken einzugehen.

Vor allem verschafft CyberX Ihrem Unternehmen diese Vorteile schnell, auf einfache Weise und kostengünstig – ohne Ihre bestehenden Prozesse zu stören.

Als ausgereifteste und vollständigste Plattform für OT-Cybersecurity auf dem Markt bietet CyberX Ihrem Unternehmen folgende Optionen:

icon-unified-security-governance

EINHEITLICHE SECURITY
GOVERNANCE

für IT und OT zugleich – mittels Integration der ICS-Sicherheit in ihre bestehenden SOC-Workflows, Steuerkonsolen und Security-Tools (SIEMs, Firewalls, Ticketing und so weiter)

icon-strong-operational-resilience

STARKE OPERATIVE WIDERSTANDSKRAFT (RESILIENCE)

durch risikobasierte Priorisierung von Maßnahmen zur Eingrenzung und zur Kompensation von Bedrohungen. Ermöglicht wird dies durch die Kombination von ICS-spezifischem Asset Discovery und Vulnerability Management mit automatisiertem ICS Threat Modeling.

icon-ics-cybersecurity-best-practices

BEST PRACTICES FÜR ICS-CYBERSECURITY

einschließlich kontinuierlicher Überwachung und Echtzeit-Alarmierung mit ICS-spezifischer Erkennung von Verhaltens-Anomalien und entsprechender Bedrohungsanalyse. Zusätzlich stehen Ihnen unsere objektiven Risiko-Scores zur Verfügung, um kontinuierlich festzuhalten, wie sich Ihr Sicherheits-Status mit der Zeit verbessert.

icon-streamlined-comliance

OPTIMIERTE COMPLIANCE-MASSNAHMEN

mittels vorkonfigurierter Berichte und funktionalem Support für zentrale Anforderungen aus Regelwerken und Frameworks für kritische Infrastrukturen – wie etwa dem NIST Cybersecurity Framework (CSF), NERC-CIP und der EU-NIS-Richtlinie (NISD). Abgedeckt sind dabei kritische Bereiche wie Asset- und Vulnerability-Management, Bedrohungserkennung und Incident Response.

KÖNNEN SIE DIESE DREI FRAGEN BEANTWORTEN? 

Dem Homeland-Security-Department der USA zufolge sollte jede C-Level-Führungskraft in der Lage sein, folgende Fragen zu Verantwortlichkeit, Risiko und Best Practices zu beantworten. Ähnliche Anforderungen richten die zuständigen Stellen für kritische Infrastrukturen in fast allen Ländern weltweit an Business-Manager in ihrem Verantwortungsbereich.

Group 4132

WER IST AM ENDE VERANTWORTLICH?

Durch die Integration mit Ihren bestehenden Sicherheitswerkzeugen und Ihrer vorhandenen Reporting-Infrastruktur unterstützt Sie CyberX bei der Implementierung einer einheitlichen Governance-Struktur mit klaren Workflows und Verantwortlichkeiten.

Group 4133

WAS STEHT AUF DEM SPIEL?

CyberX hilft Ihnen, mögliche Angriffswege zu identifizieren, die Ihre wichtigsten Assets gefährden – und die damit verbundenen Risiken so zu entschärfen, dass Sie auch im Falle eines erfolgreichen Angriffs die zentralen Betriebsabläufe aufrechterhalten können.

Group 4134

RICHTEN SICH IHRE SICHERHEITSMASSNAHMEN NACH BEST PRACTICES?

In die CyberX-Plattform sind Verfahren integriert, die sich an Best Practices orientieren. So erkennt CyberX beispielsweise automatisch all Ihre Assets und überwacht Ihr ICS-Netzwerk kontinuierlich auf Risiken wie unbefugten Fernzugriff und die Verwendung schwacher Passwörter. Hinzu kommt: Die integrierten Reports zeigen Auditoren klar und deutlich, dass Best Practices angewendet werden.

LESEN SIE, WIE CYBERX

IHRE MITARBEITER, IHRE PRODUKTION UND IHRE GEWINNE SCHÜTZT